Die Hauswende

Die Hauswende

Die Energiewende beginnt in den eigenen vier Wänden

Heizung, Dämmung, Fenster und erneuerbare Energien: „Die Hauswende" ist die erste gewerkeübergreifende Sanierungskampagne für ganz Deutschland. Die Kampagne informiert Ein- und Zweifamilienhausbesitzer umfassend über alle Aspekte einer energetischen Gebäudesanierung und weist Verbrauchern direkt den Weg zu qualifizierten Energieexperten in ihrer Nähe. Ins Leben gerufen wurde „Die Hauswende" von der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea). Die Kampagne wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Neben der Deutschen Energie-Agentur (dena) sind Unternehmen und Verbände aus den relevanten Branchen beteiligt. 

„Fast zwei Drittel der rund 15 Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland stammen aus einer Zeit, in der es noch keinerlei Vorgaben für den baulichen Wärmeschutz gab. Die Energiewende wird nur funktionieren, wenn wir es schaffen, diese Gebäude energieeffizient zu sanieren und verstärkt den Wärmebedarf mit erneuerbaren Energien zu decken", betonte Bundesbauministerin Barbara Hendricks bei der Auftaktveranstaltung. „Die energetische Sanierung ist die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Deshalb unterstützen wir mit der Kampagne Hausbesitzer dabei. Die energiesparende Modernisierung ist für alle eine gute Investition in die Zukunft", fügte Hendricks hinzu.

Quelle: Die Hauswende